Geschichte von Uzimatele

Das Pastoren-Ehepaar George und Jackie Otieno wurde 2005 von der überkonfessionellen Nairobi Chapel ausgesandt, um eine Gemeinde in einem Slum von Nairobi zu gründen. Die Gemeindegründung gelang. "Uzimatele Church" ist eine sehr lebendige Kirche in der eine moderne, wertschätzende Theologie gelebt wird. Allerdings sterben immer wieder viele ihrer Mitglieder an AIDS oder Drogenmissbrauch. Zurück bleiben oft Kinder, die niemanden mehr haben.

Das Ehepaar nahm kurzerhand ein paar der Kinder auf und erweiterte sein Konzept. Entstanden ist ein Kinderheim für Waisenkinder. Die beiden übernehmen die Elternrolle für die Kinder.

Familie Otieno

Familie Otieno

Uzimatele Family 2018

Das Heim trägt den Namen „Uzimatele,“ was auf Suaheli „Ein Leben in Fülle“ heißt. Das ist es, was diese Kinder erhalten sollen. Jackie und George bekommen ein kleines Gehalt für ihre Arbeit im Slum. Es reicht dazu aus, dass sich die beiden voll auf die Kinder und andere Aktivitäten konzentrieren können, ohne sich anderweitig ihren Lebensunterhalt verdienen zu müssen.

Zunächst lebten Jackie und George mit den Kindern in einem gemieteten Haus im Slumgebiet. Da die Miete jedoch sehr hoch war und das Haus nur Platz für maximal zehn Kinder bot, wurde ein eigenes Haus gebaut, das bis zu zwanzig Kindern Platz bietet. Dieses ist zu einem gemütlichen Zuhause für Kinder und "Eltern" geworden.